In dieser sehr schönen und guten Präsentation geben Brittney Sloan und Christine Vanasse zahlreiche Tipps, wie man eine Geschichte via Twitter erzählen kann. Das ist natürlich auch dann sehr hilfreich, wenn man digitale Charaktere in Transmedia Projekten über Twitter erzählen möchte. Eine gute und aktuelle Linksammlung findet sich auf den letzten Seiten der Präsentation.

Ein aktuelles Projekt in diesem Bereich (bzw. zumindest mit diesen Techniken arbeitend) ist http://roofdwellers.blogspot.com.

Wer dem Twitter-Account (reply: GET KILLER) und weiteren Anweisungen folgt, gerät in einen Kriminalfall rund um:

In an alternate reality, our story takes place in the last known inhabitable place on earth, inside mankind’s last known city.

 

A city that is made up of thousands of skyscrapers and nothing else.

 

The size of New York, Tokyo and London combined, for the first 200 years of it’s life it was known as ‘our city’. But since the appointment of a charismatic young billionaire Mayor, it has been renamed ‘our last chance.’

 

And the city of our last chance works just like any other, schools, hospitals, a police force and even a fire department. It still has independent businesses and even offers places of leisure.

 

Though what separates it from a normal city, is all of this is housed within skyscrapers that are a mile up from the poisoned earth below, a poisoned earth that is constantly clouded in a thick poisonous smog.

 

But so much time has passed that people don’t even know how it got to this point anymore.

Beginn war diese Woche, daher kann ich noch nicht allzuviel sagen, aber ich hoffe, es geht bald weiter bzw. richtig los!

Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis beim Besuch unserer Webseite zu ermöglichen. Um auf die Inhalte dieser Webseite zugreifen zu können, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Diese Webseite speichert dann auf Ihrem Rechner einen Cookie (eine kleine Textdatei, die von Ihrem Browser gelesen werden kann) ab und hält darin fest, dass Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben.

Um Ihnen nicht ständig beim erneuten Besuch unserer Webseite diesen Hinweis anzuzeigen, wird Ihre Erlaubnis für 3 Monate in besagtem Cookie gespeichert. Danach müssen Sie erneut und für 3 weitere Monate zustimmen, um wieder auf die Inhalte zugreifen zu können.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie zwischenzeitlich die Cookies auf Ihrem System löschen, so wird Ihnen der Hinweis bereits vor Ablauf der 3 Monate erneut angezeigt.

Schließen