Seite auswählen

via DigitalRockingChair (Scoop.it)

Die Heldenreise ist immer noch das gängigste Modell, um Geschichten zu erzählen. Da diese Reise aber meist linear erfolgt, ist die Frage, ob sie auch für das Erzählen in Social Media oder für Transmedia Storytelling die richtige Grundlage ist. Jelena Löckner und Rebecca Hagelmoser haben auf dem stARTcamp Ruhr York eine Präsentation zur Heldenreise vs. Storyworld gehalten:

Das gewählte Storyworld-Beispiel von Marie-Laure Ryan gruppiert sich allerdings um die Heldenreise schlechthin, nämlich Star Wars. Doch natürlich entstehen auch Storyworlds aus Stories – die sind dann nur einbettbar in größere Räume.
Sprich: die Helden gehen nach wie vor auf kleinere und größere Reisen nur dass sie Teile der Strecken heute vielleicht auf Twitter und Co. zurücklegen. Oder?
[An der Johannes Gutenberg Universität in Mainz fand bereits 2011 übrigens eine Konferenz zu diesem Thema statt, Storyworlds across Media, bei der auch Marie-Laure Ryan sprach. Die Mitschnitte der Präsentationen sind online]

Pin It on Pinterest

Share This